Aktien sind unverzichtbar

Warum Aktien die ideale Langfristanlage sind

Ich kann nicht verstehen, warum die meisten Bundesbürger die Aktie als Spar- und Altersvorsorgeform meiden wie der Teufel das Weihwasser. Die Scheu vor Aktien ist in Deutschland so groß wie in kaum einem anderen Industrieland.  Wenn über Aktien geredet und geschrieben wird, dann fast immer negativ. Es wird als Spielzeug nur für Spekulanten und Reiche verteufelt, bei dem Privatanleger nur das Nachsehen haben und Riesenverluste erleiden.

Das aber ist reiner Blödsinn. Denn Aktien eignen sich gerade für Privatanleger ganz besonders – wenn sie die wichtigsten Grundregeln beachten. Warum, das will ich auf den folgenden Seiten versuchen zu erklären. Mit guten Argumenten und harten Fakten möchte ich die tief sitzende Angst vor der Aktie abbauen helfen.

Aktien haben fünf herausragende Vorzüge, die sie eigentlich zum bevorzugten Sparinstrument aller Privatanleger machen müssten:

 

1. Attraktive Renditen

Aktien bringen langfristig die mit Abstand höchsten Renditen, viel höhere als Zinsanlagen oder Lebensversicherungen. Deshalb sind sie die ideale Form des Vermögensaufbaus und der Altersvorsorge. mehr

2. Inflationsschutz

Aktien bieten als Sachwerte Schutz vor Inflation, da Aktienbesitzer ihr Geld nicht verleihen, sondern Eigentumsrechte an Unternehmen erwerben. mehr

3. Wertvolles Eigenkapital

Aktien sind für eine gesunde Volkswirtschaft das wichtigste Mittel, um wertvolles Eigenkapital zu beschaffen. Und ohne Eigenkapital gibt es auf Dauer kein Wachstum, keine Innovationen und keine Arbeitsplätze. mehr

4. Privatanleger

Aktien sind für Privatanleger wie geschaffen, weil die Sparer nicht den Zwängen und den Kosten von professionellen Investoren unterliegen und damit erfolgreicher und nachhaltiger anlegen können. mehr

5. Kostengünstige ETFs

Aktien können mit neuartigen Instrumenten wie ETFs kostengünstig so breit und damit risikomindernd gestreut werden wie nie zuvor. Bei Lebensversicherungen dagegen fressen die Kosten einen erheblichen Teil der Erträge auf, und bei den meisten Zinsanlagen schmälern die Zinsgewinne der Kreditinstitute die Rendite erheblich. mehr